Leitbild

Das Leitbild des Waldorfkindergarten Jena

Jede Erziehung ist Selbsterziehung, und wir sind eigentlich als Erzieher nur die Umgebung des sich selbsterziehenden Kindes. Wir müssen die günstige Umgebung abgeben, damit an uns das Kind sich so erzieht, wie es sich durch sein inneres Schicksal erziehen muss.
– Rudolf Steiner

Unsere Umwelt verändert sich durch Technisierung, großen Einfluss der Medien und abnehmenden natürlichen Spielraum. Zu dem ist eine Verfrühung in der kindlichen Entwicklung zu beobachten.

Auch im Sozialen zeichnen sich Veränderungen ab: in der Struktur der Familien, die zunehmende Individualisierung, die wachsende wirtschaftliche Unsicherheit, der Zeit und Leistungsdruck der Erwachsenen. Während äußere und materielle Werte gesellschaftlich im Vordergrund stehen, wächst beim Einzelnen die Sehnsucht nach Geistigem.

Mittelpunkt unserer Arbeit ist der Aufbau einer lebendigen Beziehung zum Kind. Im Kindergarten wollen wir einen Raum schaffen, in dem unsere Kinder sich gesund entwickeln können. Dazu gehört auch eine kindgerechte biologische Vollwerternährung.

Rhythmische Lebensgestaltung, feste Bezugspersonen und gute Zusammenarbeit mit den Eltern vermitteln dem Kind Sicherheit. Wir wollen Zeit geben für die individuelle Entwicklung jedes Kindes. Unser Ziel ist es die Umgebung so zu gestalten, dass die Kinder die nötigen Entwicklungsschritte selbst tun können.

Wir schaffen die Möglichkeiten für freies Spiel und Bewegung. Lebens- und Arbeitszusammenhänge sollen für die Kinder durchschaubar sein und zum Mittun und Nachahmen anregen. Der inneren Haltung des Erwachsenen räumen wir einen ebenso großen Stellenwert ein wie der sinnvollen Tätigkeit. Als Höhepunkte in unserem mit der Natur im Einklang stehenden Jahreskreislauf feiern wir die christlichen Jahresfeste (konfessionsfrei).

Die umfassende Pflege aller Sinne als elementare Entwicklungsgrundlage des Kindes bildet die Basis unserer Arbeit.

Wie sind uns bewusst, wie wichtig der achtsame Umgang und die Wertschätzung in der Erwachsenengemeinschaft sind, welche die Bedürfnisse und die Fähigkeiten eines jeden Einzelnen im Rahmen der Aufgabenstellung anerkennt und aktiv Entwicklungsraum für jeden bereitstellt.

Für das Kollegium und für den Vorstand ist das Handeln nach dem Leitbild verpflichtend. Von Eltern und Praktikanten wünschen wir uns die Kenntnis und die Anerkennung des Leitbildes.